Startseite » Mallorca Reisetipps » Valldemossa begeistert Touristen und die Einheimischen

Valldemossa begeistert Touristen und die Einheimischen

Zu den beliebtesten Orten auf Mallorca, die man gesehen haben muss und zu denen man auch wohl immer wieder zurückkehrt, wenn man auf der Insel ist, gehört zweifelsfrei das kleine Bergdorf Valldemossa.

Valldemossa liegt nicht weit von der Inselhauptstadt Palma entfernt – weniger als 20 Kilometer und schon ist man da. Der Weg mit dem Auto, Bus oder auch Zweirad ist unbeschwerlich, die Straßen sind breit und gut ausgebaut. Das malerische Bergdorf im Nordwesten der Insel hat viel zu bieten: Es gibt einige sehr gute Hotels dort, noch mehr gute Restaurants und Cafes und viele Ecken und Wege die den Aufenthalt in Valldemossa besonders schön machen.

Die Häuser sind meist sehr liebevoll mit Blumen und Deko geschmückt, der Ort sehr sauber und alles hat irgendwo seinen liebevollen Zweck. Man merkt, dass die etwas über 2.000 Einwohner ihren Ort besonders lieben.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Valldemossa gehören das Kloster Real Cartuja, das Frederic Chopin & George Sand Museum, die Kartause im Palacio del Rei Sanc und der ganz in der Nähe befindliche, prachtvolle Aussichtspunkt (Mirador) de Puig de Sa Moneda.

Der wirMallorca-Tipp: Sonntags ist Markt in Valldemossa

 

Du suchst ein günstiges Hotel/Unterkunft in der Nähe?  Hier klicken für Hotels auf Mallorca

Noch mehr Infos gibt es auch in unserem 1. Valldemossa Bericht auf wirMallorca.de – veröffentlicht im Juni 2017 – siehe hier

Fotos: Andreas Trojak / wirMallorca.de